Startseite
Vereinsnews 15 Medaillen in Gold, Silber und Bronze für Osttirols Judonachwuchs

15 Medaillen in Gold, Silber und Bronze für Osttirols Judonachwuchs

Von Werner Steiner am in Vereinsnews

Beim internationalen Judoturnier in Rodeneck erwarteten die Osttiroler Nachwuchsjudoka nicht nur „tanti piccoli judoka“ – über 200 Judoka aus Italien, Österreich und Lichtenstein waren am Start, sondern auch wiederum eine äußerst gelungene Veranstaltung, die es Aktiven wie Betreuern an nichts mangeln hat lassen.

Spannende, schnelle Kämpfe, rundherum nette Leute und, wie man es von den Turnieren in Südtirol seit jeher gewohnt ist, gab es am Ende des Wettkampftages auch wiederum ein schönes Gastgeschenk, viele Köstlichkeiten, wie Tirtlan und andere Pustertaler Spezialitäten sowie für die Athleten zum Mitnachhausenehmen gesunde Südtiroler Äpfel. Vorher allerdings strengten sich die Osttiroler Judoka ordentlich an, denn: Ohne Fleiß, kein Preis: Mit 4x Gold, 8x Silber 3x Bronze holte man Medaillen in alle Richtungen. In der Vereinswertung landete die Judo Union Osttirol damit sogar auf dem ausgezeichneten 6. Platz in der Vereinswertung.

4x GOLD: Mit drei Kämpfen und drei Siegen ließ Felix Thaler bei den Schülern -41 kg die Konkurrenz klar hinter sich und durfte sich über die Goldmedaille freuen. Noch mehr Teilnehmer, nämlich 7, gab es in der A-Jugend, bis -36 kg, wo Matthias Unterrainer seine Klasse unter Beweis stellte und sich mit sehenswerten Ippon-Würfen Gold erkämpfte. Zwei weitere Goldmedaillen holten Sabrina Hofmann und Gabriel Bretschneider, die sich mit diesem Turnier schon wieder auf die nächste große Herausforderung, nämlich das stark besetzte, internationale Judoturnier in Rohrbach vorbereiteten.

8x SILBER: Über die Silbermedaille durften sich Michelle Waitz (Kinder II/-32 kg), Sarah-Marie Wibmer (Schüler/-28 kg), Chiara Piffer (Schüler/-32 kg), Sarah Kesselbacher (Schüler/-42 kg), Sarah Berger (Jugend/-63 kg), Marc Girstmair (B-Jugend/-55 kg), Fabian Waldner (Kadetten-U18/-55 kg) und Fabian Ernst (Kadetten-U18/-73 kg). freuen. Besonders erwähnt werden darf hier Sarah Kesselbacher, die sich erstmals auf internationalen Matten bewegte und einfach das machte, was alle guten Judoka machen: Siegen, und beim verlorenen Kampf auch gleich wieder aufstehen

3x BRONZE: Erfolgreich um Edelmetall kämpften auch Joel Mariacher (Kinder II/-34 kg), Martin Kröll (A-Jugend/–50 kg) und Jakob Unterrainer (Kinder II/-36 kg), der, wenn es einen Preis für den Wurf mit dem höchste Bodenabstand gegeben hätte, mit einem schönen Ippon-Seoi-Nage erster Anwärter dafür gewesen wäre.
Zwei siebente Plätze gab es für das sporttalentierte Brüderpaar Klemens und Johannes Wibmer, die sich gegen die deutlich wettkampferfahrenere Konkurrenz aus Italien und Lichtenstein wacker geschlagen haben.

Das eindeutige Resümee der beiden Sektionsleiter Manuel Wiesler (Matrei) und Leonhard Unterrainer (Lienz): „Wir sind sehr stolz auf unsere Schützlinge! Für eine gelungene Veranstaltung muss natürlich auch die sportliche Darbietung stimmen und dazu haben unsere Kids auf alle Fälle ihren Beitrag geleistet.“

Die Judoka der Judo Union Osttirol stellen am Wochenende einmal mehr ihren Teamgeist und ihr Können unter Beweis (v.l.): Felix Thaler, SL Leonhard Unterrainer, Jakob Unterrainer, Matthias Unterrainer (hat die Sonnenbrille vergessen ), Marc Girstmair, Klemens Wibmer, Fabian Waldner (ein wenig kamerascheu), Sarah-Marie Wibmer, Gabriel Bretschneider, Johannes Wibmer, Sabrina Hofmann, Joel Mariacher, Fabian Ernst und SL Manuel Wiesler (Foto Judo Union Osttirol).

Stolze Medaillengewinnerin: Sarah Kesselbacher (li) holt Silber (Foto Judo Union Osttirol).

The Champ: Felix Thaler gewinnt GOLD (Foto Judo Union Osttirol).

Stolzer Medaillengewinner: Joel Mariacher (re) holt Bronze (Foto Judo Union Osttirol).

The Champ: Matthias Unterrainer holt GOLD (Foto Judo Union Osttirol).



0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.